Inhouse-Schulung

Entstehung – Folgen – ESD Schutzmaßnahmen

Inhouse-Schulung: ESD-Schutz in der betrieblichen Praxis

Elektrostatische Aufladungen gehören zu unserem Alltag. Durch unsachgemäße Handhabung von Bauelementen, Baugruppen und Geräten, die trotz robuster Bauweise weiterhin empfindlich gegenüber elektrostatischen Entladungen ESD sind, resultieren Gefahren eines unkontrollierten Potenzialausgleichs. Das kann zu Vorschädigungen bis hin zu Fehlern und Ausfällen gesamter Systeme führen.

Konsequenter ESD-Schutz ist daher sowohl ein Qualitätstreiber als auch eine Maßnahme, um unnötige Kosten für Nacharbeit einzusparen.

Paragraf Icon

Dieser Workshop ist nach DIN EN 61340-5-1 konzipiert und beinhaltet ein Messpraktikum!

Behandelte Regelwerke: DIN EN 61340-5-1

In diesem Workshop lernen Sie die Grundlagen des ESD-Schutzes kennen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die vermittelte Theorie wird sofort in die Praxis umgesetzt. Nach einer Einführung in die physikalischen Zusammenhänge der Elektrostatik und einem Überblick über die gängigen ESD-Schutzmaßnahmen werden Sie gemeinsam mit unserem ESD-Experten die technischen Anforderungen der DIN EN 61340-5-1 beim Aufbau eines ESD-geschützten Arbeitsbereichs EPA umsetzen. Zum Abschluss werden Sie die Wirksamkeit der einzelnen Schutzelemente EPA-Equipment mit Messtechnik bewerten.


Die Lernziele Ihrer Weiterbildung

  • Sie können ESD-geschützte Arbeitsbereiche (EPA) normkonform einrichten.
  • Sie sind in der Lage, die gängigen Abnahmemessungen selbst durchzuführen.
  • Sie erwerben fundiertes Hintergrundwissen zur Elektrostatik und können im beruflichen Alltag professionell und kompetent Rede und Antwort stehen.
  • Sie erhalten wertvolle Praxistipps, die Ihre Arbeit erleichtern