2-Tage Intensiv-Seminar

Aus der Praxis für die Praxis – Netzprobleme durch Elektromobilität und anderen industriellen Verbrauchern

Seminar: Oberschwingungen, Flicker und Netzrückwirkungen

Moderne und innovative Produktionsprozesse, Internet of Things ( IoT) oder Digital 4.0 zeichnen sich durch die Verwendung effektiver Arbeitsmethoden, durch effiziente Industrie- und Produktionsanlagen sowie moderne Informationstechnologien aus.

Technologisch wird diese Veränderung durch den Einsatz von moderner Leistungselektronik unterstützt. Sowohl auf der Verbraucherseite als auch bei der Energieerzeugung erzeugt diese Leistungselektronik allerdings Störungen in der Stromversorgung.

Beispiele dafür sind defekte Rechnernetzteile und Beleuchtung, Ausfälle von Produktionsanlagen oder Fehlfunktionen, Störungen bei Aufzügen. Durch die zunehmende Bedeutung der Elektromobilität und der damit verbundenen Zunahme von AC- oder DC-Ladesäulen, sind zusätzliche Netzstörungen zu erwarten.

Die Identifizierung der Netzstörung, die Fehlersuche und Messung sowie das Ableiten und Durchführen von gezielten Abhilfemaßnahmen, basierend auf detaillierten Messwerten, werden schwerpunktmäßig behandelt. Gemeinsam spielen Sie das Thema von A bis Z durch, so wie Sie es real in Ihrem Arbeitsalltag vorfinden.

Ihr Trainer ist ein langjährig erfahrener Elektro-Experte. Im Fokus dieser Schulung steht daher die Vermittlung wertvollen Praxiswissens aus erster Hand.


Die Lernziele Ihrer Weiterbildung

  • Sie sind in der Lage, Störungen im Netz erkennen.
  • Sie können die richtigen Fragen zur Ursachenerkennung stellen.
  • Sie können ein Messkonzept vorschlagen und durchführen.
  • Sie können eine erste Analyse der Messdaten erstellen.