2-Tage Intensivseminar

Aufgaben und Verantwortung als Führungskraft im CE-Prozess (LVD) kennen und bewusst wahrnehmen!

Zertifizierung von Ladeinfrastrukturen (AC & DC) für Führungskräfte nach LVD – Was Sie wissen sollten!

Diese berufliche Weiterbildung vermittelt Ihnen umfangreiche theoretische, technische, administrative und praktische Kenntnisse, als auch Erfahrungen zur Durchführung von EU-Konformitätsbewertungen und Erstellung technischen Dokumentationen oder Freigaben für Produkte nach der Low Voltage Directive (LVD) 2014/35/EU. Der Fokus liegt auf den Planungsdetails der weltweiten Zulassung von AC- als auch DC-Ladetechnologie für Elektrofahrzeuge (Electric Vehicle Supply Equipment/EVSE ) in der EU und Ländern außerhalb der EU.

Welche Richtlinien, Verordnungen und Normen liegen dem im Detail zugrunde? Was muss bei CE-Kennzeichnung, Produktsicherheit, Betriebssicherheit, Verbraucherschutz, Produkthaftung, Fabrikinspektionen sowie Industrie 4.0 beachtet werden? Die Interpretationen der gesetzlichen Anforderungen sind unterschiedlich, deren Umsetzung in den Unternehmen ebenfalls, daher besteht akuter Handlungsbedarf!

Dieses zweitägige Intensiv-Seminar für Führungskräfte und CEO ist speziell auf Ihre Bedürfnisse und Fragen zugeschnitten:

  • Welche Richtlinien und Hauptnormen müssen für meine Ladeinfrastrukturprodukte und Komponenten und warum angewendet werden? Was bedeutet dies für die Entwicklung, den Einkauf, die Fabrik, die Lieferanten, etc.?
  • Wie lang dauert eine EU-/IEC-Zertifizierung, wie sollte diese vorbereitet werden, dass sie gelingt?
  • Welches Personal wird dafür intern/extern benötigt, was müssen deren Skills sein?
  • Wann kann ich mit gutem Gewissen die CE-Konformitätserklärung signieren?
  • Wie kann ich bewusst Einfluss auf die Vorbereitung der Produktionsstätte meiner Produkte hinsichtlich der Fabrikinspektionen nach z. Bsp. CIG-023 und weiterer nehmen?

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung

  • Dieses Seminar versetzt Führungspersönlichkeiten in die Lage, EU-Konformitätsbewertungen für AC-/DC-Ladeequipment zu prüfen, ob die wesentlichen Inhalte festgeschrieben sind und somit Sie, als z. Bsp. CEO, diese verantwortlich signieren können.
  • Sie kennen die für Ihr Produkt zutreffenden Richtlinien und nachzuweisenden Normen in den CE-/RED-Konformitätserklärungen genau.
  • Sie verstehen die grundlegende Planung der Zertifizierungsprozesse nach EU-IEC, nach UL, den Länderprozessen für China, Japan, Süd-Korea und weiteren.
  • Sie können Ihrem Kunden einen zuverlässigen Status der Zertifizierung (weltweit) abbilden.
  • Ihr Unternehmen besteht mit der Produktionsstätte Ihres Produktes, Fabrikinspektionen, nach z. Bsp. CIG-023, auf der Basis der ISO 9001 und IATF 16949 von Anfang an.