Inhouse-Schulung

So konstruieren Sie im Sinne der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und nach DIN EN ISO 12100!

Inhouse-Schulung: Konstruieren sicherheitsgerechter Maschinen

Bei der Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG gibt es weiterhin noch viele offene Fragen, die es zu klären gilt. Diese Fragen beziehen sich immer weniger auf die Risikobeurteilung, sondern viel mehr darauf, wie die notwendige Sicherheit rechtssicher realisiert werden kann.

Der Referent Jürgen Bialek ist Experte auf diesem Gebiet und zeigt Ihnen mit welchen in der Praxis erprobten Konstruktionsmaßnahmen sich die jeweiligen Gefährdungen bzw. Risiken an Maschinen beherrschen lassen. Hierbei gibt er auch einen Ausblick darauf, welche Rückschlüsse Konstrukteure aus dem vernünftigerweise vorhersehbaren Fehlverhalten auf die Bedienungs- und Sicherheitskonzepte der Maschinen ziehen müssen.


Die Lernziele Ihrer Weiterbildung zum Konstruieren sicherheitsgerechter Maschinen

  • Sie kennen die aktuellen rechtlichen Grundlagen und erwerben anhand von Fallbeispielen die Fähigkeit, systematisch Gefährdungen zu suchen.
  • Sie werden in die Lage versetzt, die während der geforderten Risikobeurteilung festgestellten Gefährdungen durch sicherheitsgerechtes Konstruieren zu minimieren.
  • Sie lernen, geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen und Warnhinweise zu gestalten.