Fachseminar

Brandrisiken einschätzen – Maßnahmen ableiten – Gefährdungen vermeiden

Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

Der Gesetzgeber (§ 5 ArbSchG) fordert von jedem Arbeitgeber, unabhängig von der Beschäftigtenzahl, die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung. In diesem Kontext stellt die Gefährdungsbeurteilung Brandschutz (GefB BS) ein wesentliches Instrument in Unternehmen dar, um Gefährdungen präventiv zu erfassen, zu bewerten und geeignete Maßnahmen abzuleiten. Für die Erstellung einer GefB BS wird eine besondere Fachkunde gefordert.

Paragraf Icon


Unsere Brandschutz-Seminare sind als Weiterbildungsmaßnahme im Brandschutz nach der aktuellen vfdb-Richtlinie anerkannt!

In unserem Fachseminar lernen Sie, die gesetzlichen Anforderungen für die Gefährdungsbeurteilung Brandschutz rechtssicher in die Praxis umzusetzen. Sie erhalten einen Überblick, wie Gefährdungen ermittelt und beurteilt werden. Darüber hinaus wird die Vorgehensweise zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung Brandschutz nach den ASR A2.2 intensiver betrachtet und anhand von praktischen Übungen vertieft. Nach dem Seminar sind Sie in der Lage eigenständig eine GefB BS zu erstellen bzw. aktiv an ihrer Erstellung mitzuwirken. Schätzen Sie Risiken richtig ein und ergreifen Sie erforderliche Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten.


Die Lernziele Ihrer Weiterbildung Gefährdungsbeurteilung Brandschutz

  • Im Seminar erhalten Sie einen Überblick, wie Brandgefährdungen in Unternehmen ermittelt und beurteilt werden.
  • Anhand von praktischen Übungen wird die Vorgehensweise und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung Brandschutz nach den ASR A2.2 vertieft.
  • Nach dem Seminar sind Sie in der Lage eigenständig an eine Gefährdungsbeurteilung BS zu erstellen bzw. aktiv an ihrer Erstellung mitzuwirken.